Seite wählen

Platzregeln

Platzregeln Old Coruse

Aus/Ausgrenzen

  • Weiße Pfähle kennzeichnen Ausgrenzen
  • Zäune oder Mauern, wenn sie durch weiße Markierungen kenntlich gemacht sind
  • Fußwege außerhalb des Platzes und alles jenseits dieser Wege.

Ungewöhnliche Platzverhältnisse (u.a. unbewegliche Hemmnisse) (Regel 16.1)

  • Boden in Ausbesserung ist durch weiße Einkreisungen und/oder blaue Pfähle gekennzeichnet. Ist beides vorhanden, so gilt die Linie.
  • Mit Pfählen, Manschetten, Bändern oder Seilen gekennzeichnete Anpflanzungen sind ungewöhnliche Platzverhältnisse. Es muss straflose Erleichterung in Anspruch genommen werden.
  • Erleichterung von ungewöhnlichen Platzverhältnissen wird nicht gewährt, wenn lediglich der Stand durch ein Tierloch, Aufgeworfenes oder den Laufweg eines Tiers behindert ist.

Hinweis: Markierungen für Penalty Areas sind bewegliche Hemmnisse. Übungsnetze und Schutznetze sind unbewegliche Hemmnisse.

Falsches Grün
Ein falsches Grün (Regel 13.1f) schließt stets das umgebende Vorgrün ein. Es muss straflose Erleichterung in Anspruch genommen werden.

Üben („Nachputten“)

Ein Spieler darf im Zählspiel keinen Übungsschlag (z. B. Putten oder Chippen) nahe oder auf dem Grün des zuletzt gespielten Lochs ausführen oder zum Prüfen des Grüns einen Ball rollen (s. Regel 5.5b).

Aussetzung des Spiels wegen Gefahr

Jeder Spieler kann bei Blitzgefahr das Spiel eigenverantwortlich unterbrechen (Regel 5.7a).

Straffreie Erleichterung von Tierkot (nur Gänse- und Hundekot)

Ein auf kurz gemähter Fläche (Fairwayhöhe oder kürzer) im Gelände liegender mit Tierkot verschmutzter Ball darf aufgenommen und gereinigt werden. Der aufgenommene oder ein anderer Ball muss innerhalb einer Schlägerlänge, jedoch nicht näher zum Loch, fallen gelassen werden. Ebenso ist zu verfahren, wenn der Schwung durch Tierkot beeinträchtigt ist. Keine Erleichterung wird gewährt, wenn nur der Stand durch Tierkot beeinträchtigt ist.

Verhaltensvorschriften (Regel 1.2b)

  • Es gelten die Bestimmungen der DGV Turnierbedingungen 2020 – auch für den Caddie eines Spielers.
  • Im Zusammenhang mit der Verhaltensvorschrift nicht mit einem Trolley zwischen Grün und Grünbunkern hindurchzufahren, gelten die beiden Bunker rechts vom dritten Grün nicht als Grünbunker.

Hinweis: Nach Wettspielende informiert die Spielleitung den Vorstand des RHGC über aufgetretenes Fehlverhalten. Der Vorstand kann dann zusätzlich folgende Sanktionen verhängen: Verwarnung, Auflagen, Platzverweis, befristetes oder dauerndes Platzverbot und/oder befristete oder dauernde Sperre für Turniere des RHGC.

Diese Sanktionen können vom Vorstand auch bei Fehlverhalten außerhalb von Wettspielen verhängt werden.

Strafe für Verstoß gegen eine Platzregel, sofern nicht in der Regel anders angegeben:

Grundstrafe: 2 Strafschläge im Zählspiel, Lochverlust im Lochspiel.

Hinweise:

Ready Golf

Spielen Sie im Zählspiel auf sichere und verantwortungsbewusste Weise „Ready Golf“.

Beachten Sie auch die „Hinweise zum Spiel auf unserem Platz“

Dort finden Sie auch die detaillierte Auflistung unserer Verhaltensvorschriften.

Gültig ab 01.03.2021