Seite wählen

Es war endlich wieder soweit. Einmal im Jahr findet die Hessenliga statt. Ein Lochspielmodus, der sehr viel Spannung und Spaß mit sich bringt. Bedingt durch die Coronapandemie und die Jahreszeit wurde die Hessenliga in diesem Jahr in einem verkürzten Format ausgetragen. Es wurden nur zwei klassische Vierer und vier Einzel statt vier Vierern und acht Einzeln gespielt.

Dieses Jahr ging es für das Hessenliga Team, eine Clubmannschaft aus Damen und Herren, zum Austragungsort Golfclub Schloss Braunfels

Familie Brutsche sponserte dem Team netterweise das passende Outfit, in welchem hochmotiviert in das Wochenende gestartet wurde. An dieser Stelle noch einmal herzliches Dankeschön dafür!

Am Samstag traf das RHGC-Team auf die Mannschaft des Golfparks Gudensberg.

Michael Ditzen und Valentina Zickler gingen als erste Vierer-Paarung auf die Runde und entschieden ihr Match bereits nach 11 Löchern mit acht Lochgewinnen bei nur noch sieben zu spielenden Löchern für sich und stellten somit die Weichen für uns, am Sonntag um den Aufstieg zu spielen. Jane Pfautsch-Chi und Patrick Ehms spielten einen ebenso überragenden Vierer und gewannen auch mit 8 auf 7. Die Einzelspieler Martha Brutsche, Mandy Matthew, Nils Reinhardt und Fabian Kolb gewannen ihre Einzel ebenfalls souverän und sorgten damit für einen 6:0 Kantersieg.

Am Sonntag spielten wir gegen den, ebenfalls am Samstag siegreichen, Rivalen Friedberg um den direkten Wiederaufstieg in die dritte Hessenliga.

Unser erster Vierer, bestehend aus Michael und Valentina, kämpfte bis zum Schluss, verlor aber leider knapp mit „1 down“ nach 18 Löchern.

In der zweiten Vierer Begegnung wechselten wir Adam Zajdel ein, der zusammen mit Patrick Ehms ein spannendes Match lieferte. Ausgeglichen „all square“ ging es für die beiden auf die 18. Bahn. Friedberg lag bereits mit drei Schlägen auf dem Vorgrün des 469 Meter langen Par 5. Adam und Patrick behielten die Nerven und spielten ihr Spiel weiter. Adam legt den Ball mit dem dritten Schlag auf 85m zur Fahne aufs Fairway ab. Der Ball musste an die Fahne, um noch einen halben Punkt retten zu können. Kenner der Szene erkennen diese Distanz als Bahn 6 vom Old Course! Nervenstark zauberte Patrick Ehms mit einem perfekten Schlag den Ball 20 cm an die Fahne. Den Friedbergern blieb nichts anderes übrig als den Putt zu schenken, womit das Match geteilt wurde. Ein entscheidender halber Punkt!

Nils Reinhardt und Fabian Kolb beendeten ihre Einzel souverän nach 15 Löchern mit Eagle (Fabian) und Birdie (Nils). Mandy verlor ihr Match, trotz einer starken Leistung, leider knapp. Damit stand es nun 2,5 zu 2,5. Das letzte Match war somit entscheidend.  

Martha Brutsche musste gegen den Friedberger Clubmeister antreten. Mit einer herausragenden Leistung kam sie mit „2 auf“ auf Bahn 17. Sollte sie eins der letzten beiden Löcher teilen oder gewinnen, würde die RHGC Hessenliga Mannschaft in die 3. Hessenliga aufsteigen.

Mit einem perfekten Abschlag und einem präzisen zweiten Annäherungsschlag, der vier Meter vor der Fahne zum Liegen kam, holte Martha nervenstark vor den Augen des gesamten Teams den entscheidenden Punkt für den direkten Wiederaufstieg.

Das RHGC Hessenliga Team zeigte das gesamte Wochenende eine geschlossene Mannschaftsleistung und wurde tatkräftig von Mannschaftskollegen und Caddys unterstützt. Vielen Dank an dieser Stelle an die Caddys und Unterstützer Leopold Seesemann, Lukas Färber, Julian Sommer, Fabian Sander, „Schmidti“, Anke Brutsche und Wolfgang Pfautsch, die einen wesentlichen Anteil am Aufstieg des Teams haben

Nach einem gemeinsamen Essen ließen wir das erfolgreiche Wochenende mit einem Putt-Contest, dessen Verlierer den Mannschaftsbericht verfassen durfte, ausklingen.

Nächstes Jahr findet die Hessenliga voraussichtlich wieder im September und im vollen Spielumfang statt. Wir freuen uns sehr darauf! Zuschauer und Unterstützer sind immer herzlich willkommen.

Für das Hessenliga Team

Fabian Kolb und Nils Reinhardt