Seite wählen

Der Sponsor Haus & Grund Frankfurt am Main e.V. hatte nicht nur schöne Siegerpreise zur Verfügung gestellt.

Die Flaggenstöcke der Löcher waren mit seinen Fahnen dekoriert und im Halfway House warteten leckere Brötchen, Getränke und Obst auf die Teilnehmer.
Das Wetter meinte es gut, potentielle „Frostbeulen“ konnten noch kurze Hosen tragen.

Unter den 8 Damen und 42 Herren waren vier Gäste aus fremden Clubs.
Darunter waren zwei spanische Spieler, die unseren Platz zum ersten Mal spielten.
Sie erlebten seine Einbettung in die Natur und die daraus an manchen Stellen folgenden Herausforderungen.

Trotz aller ups and downs waren die Gesichter hinterher auf der Terrasse wieder fröhlich.

Turnier-Golf stellt zufrieden, auch wenn das eigene Ergebnis nach einer Verbesserung beim nächsten Mal ruft.

Die Brutto-Sieger waren Jane Pfautsch-Chi bei den Damen mit 31 Punkten und
Jens Christopher Jacobi (GC Bad Nauheim) bei den Herren mit 29 Punkten.

Die Ehrung für die Brutto-Gesamtwertung ging an Andreas Jörn (25 Punkte).

In den Netto-Wertungen gingen die Preise in den Klassen an:
Klasse A (Handicap <15,0): Dr. Robin MacDonald (40 Punkte) vor Rolf Seesemann
(34 Punkte)

Klasse B (Handicap 15,0 – 26,4): Sari Trosien (40 Punkte) vor Alexandra von Flemming
(37 Punkte)

Klasse C (Handicap >26,4): Sebastian Kelka (44 Punkte) vor Nicholas Kamp
(42 Punkte)