Seite wählen
3.2   Wenn ein Loch nicht gespielt wird

Es gibt verschiedene Umstände, die dazu führen, dass eine Runde nicht beendet wird und einige Löcher nicht gespielt werden.
Gründe können zum Beispiel sein:

  • Dämmerung oder schlechtes Wetter 
  • Verletzung oder Krankheit des Spielers
  • Spielleitung sperrt ein Loch wegen Pflegearbeiten oder Umbau

Ein Ergebnis wird nur für die Handicapberechnung verwendet, wenn bei einer über 18 Löcher ausgeschriebenen handicaprelevanten Runde mindestens zehn Löcher gespielt wurden (siehe Regeln 2.1 und 2.2).

Wurde die Mindestanzahl Löcher gespielt und der Grund, aus dem ein Spieler ein Loch nicht gespielt hat, wird anerkannt, wird nachfolgende Tabelle verwendet, um ein Ergebnis von 18 Löchern zu erhalten, usw.

Ich empfehle die Lektüre dieses Buches oder im Zweifel Mitglieder des Handicap Ausschusses zu befragen.

Handicap-Regeln, gültig in Deutschland ab 2021

Karl Heinz Hess
Spiel-Vorgabenausschuß