Liebe Mitglieder,

ab der Saison 2021 wird das World Handicap System (WHS) das gegenwärtig in Europa verwendete Vorgabensystem der European Golf Association (EGA) ersetzen. Auf Grundlage von vorgabenwirksam gespielten Golfrunden wird der sogenannte World Handicap Index (WHI) gebildet, der die bisherige EGA-Stammvorgabe (Handicap) ablöst. Damit auf den DGV-Ausweisen für die Saison 2021 bereits der WHI korrekt ausgewiesen werden kann, findet die Umstellung von EGA-Vorgabe zu WHI bereits Ende November diesen Jahres statt.

Wie errechnet sich der neue WHI?

In Kurzform: der WHI errechnet sich aus einem Durchschnittswert der besten acht Ergebnisse aus den letzten 20 vorgabenwirksamen Runden der vergangen vier Jahre. Sollten nicht genügend vorgabenwirksame Ergebnisse vorliegen, wird ein sogenanntes „Ankerergebnis“ (das bisherige Handicap) zur Konvertierung hinzugezogen. An dieser Stelle sollte erwähnt werden, dass die Umstellung auf einem neuen Berechnungssystem beruht und sich folglich nicht einfach durch eine mathematische Formel umrechnen lässt. Es wird sogar vorkommen, dass zwei Spieler mit gleicher EGA-Stammvorgabe einen (leicht) unterschiedlichen WHI erhalten. 

Nachfolgend haben wir Euch eine Sammlung von Artikeln und Videos des DGVs zusammengestellt, die das Thema WHS deutlich ausführlicher erklären:

  • DGV Serviceportal FAQ zum WHS:

https://serviceportal.dgv-intranet.de/regularien/vorgabensystem/i3376_1.cfm

  • DGV Serviceportal Artikel zum WHS:

https://serviceportal.dgv-intranet.de/regularien/whs-handicap-regeln/whs-kompakt.cfm

  • YouTube Video des DGVs zum WHS:
  • YouTube Video des DGVs zur Umrechnung von EGA-Vorgabe zu WHI:

Sportliche Grüße

Euer Vorgabenausschuss