Für Tiep Hoan Abel war es fast ein perfekter Start in die Golfsaison:
„Die wunderschöne Natur mit den herrlichen Blüten hat mich darüber hinweggetröstet, dass wir nur zu zweit spielen durften.“ 

Seit Samstag dürfen sie wieder auf ihre Plätze. Hierbei gelten strenge Abstandsvorgaben, deshalb dürfen Golfer nur in Zweiergruppen und in 15 Minuten-Intervallen starten. Also gab es am Wochenende kein Händeschütteln oder Umarmungen zwischen Mitgliedern. Auch wenn die sonst typische Geselligkeit beim Golfspielen im Royal Homburger Golfclub noch fehlen musste, waren alle Spieler, die endlich ihre erste Runde der Saison spielen durften, glücklich und zugleich erleichtert nach langer Entbehrung.

Den Präsidenten des RHGC Dr.Ralf Klinge überraschte es nicht, dass sich alle Spieler an die besonderen „Corona“-Regel halten: „Der wahre Geist des Golfspiels besteht aus dem ehrlichen Bemühen jedes einzelnen Spielers, Rücksicht zu nehmen und nach den Regeln zu spielen. Das gilt für uns als Home of Golf in Germany ganz besonders.“

error: Content is protected !!