Am vergangenen Sonntag, dem 20. Oktober, fand im Royal Homburger Golf Club wie jedes Jahr die Jugendkanne statt. Die Jugendkanne ist das jährliche Abschlussturnier der Jugend und beendet die Sommersaison.

Dieses Jahr wurde die Jugendkanne zum ersten Mal nicht nur über 18-Loch ausgetragen, sondern auch die jüngsten „First Drive“ und „9-Loch“ Kids konnten die Jugendkanne auf einem 9-Loch Turnier mitspielen. Die Teilnahme war dabei bei den First Drive Kindern am höchsten, mit 11 Kindern im Alter zwischen 7 und 10 Jahren. Es nahmen insgesamt 29 Kinder am gesamten Turnier teil.

Obwohl das Wetter zu wünschen übrigließ, traten alle gemeldeten Kinder an und es gab keine witterungsbedingten Absagen. Nachdem alle Spielerinnen und Spieler auf dem Platz unterwegs waren stabilisierte sich das Wetter und es regnete nicht mehr.

Nach etwas mehr als 2 ½ Stunden trafen die ersten Flights wieder im Clubhaus ein und konnten sich auf leckere Chicken Nuggets mit Pommes oder Pasta Napoli vom Clubrestaurant Passions freuen.

Sobald alle Flights des First Drive und 9-Loch Turniers eingetroffen waren und alle Scorekarten ausgewertet wurden, übernahm Jugendwartin Konstantine Brinkmann, die Siegerehrung. In dieser Siegerehrung wurden jedoch nicht nur die Gewinner der Jugendkanne gekürt, sondern auch die Sieger der neu ins Leben gerufenen „Royal First Drive Family League“, und auch die Gewinner der „Old Course Challenge“, die seit mehreren Jahren ausgetragen wird.

Sieger der ersten RFDFL sind Lilly und Sammy Wölflick, den zweiten Platz erspielten sich Romy und Fabian Sander und den dritten Podestplatz sicherten sich Maja und Boris Schwarzmann.

Die Old Course Challenge gewann in diesem Jahr Lotti Wölflick mit 26 Runden à 6 Loch. Den zweiten Platz sicherte sich Lottis große Schwester, Lilly Wölflick, mit 14 Runden und Tom Brouwers belegte den 3. Platz mit 9 Runden.

In der First Drive Wertung belegte Carlo Diefenhardt mit 21 Nettopunkten den 1. Platz der Jungen. Bei den Mädchen gewann Romy Sander mit 10 Nettopunkten den 1. Platz. Den 2. Platz insgesamt belegte Christopher Wurzer mit 17 Nettopunkten und Matteo Landmann erspielte sich den 3. Netto Platz mit 10 Nettopunkten. Die Sonderwertung „Nearest to the line“ auf Bahn 16 gewann Lina Matilda Nielsen.

In der 9-Loch Wertung gewann Adrian Flores mit 13 Nettopunkten den 1. Platz bei den Jungen. Bei den Mädchen belegte Antonia Zickler mit 19 Nettopunkten den 1. Platz und verbesserte ihr Handicap von 39 auf 38. Den zweiten Platz in der Nettowertung sicherte sich Maja Schwarzmann mit 15 Nettopunkten. Den 3. Platz gewann Lilly Wölflick mit 12 Nettopunkten. Maja Schwarzmann gewann außerdem mit 3,97m den „Nearest to the pin“ auf Bahn 5.

Nach etwas mehr als 4 Stunden kamen auch die 18-Loch Spielerinnen und Spieler zurück ins Clubhaus.

Hier waren die Ergebnisse überraschend gut, wenn man die nassen Verhältnisse des Platzes berücksichtigt. Den 1. Platz in der Nettowertung erspielte sich Florentine Haas mit 36 Nettopunkten. Den 2. Platz belegte Victoria Hofmann mit nur einem Punkt weniger, mit 35 Nettopunkten. Simon Kraetzer erspielte sich den 3. Netto Platz mit 33 Nettopunkten. Das wohl herausragendste Ergebnis spielte dieses Wochenende Jacqueline Zheng. Mit 39 Nettopunkten sicherte sie sich nicht nur den 1. Brutto Platz der Mädchen, sondern verbesserte ihr Handicap von 10,5 auf 9,9. Das Tagesbestergebnis spielte Aaditya Sharma mit drei Schlägen über Par, verbesserte sein Handicap von 6,5 auf 5,7 und gewann so mit dem besten Bruttoergebnis die diesjährige Jugendkanne. Außerdem gewann Aaditya den „Nearest to the pin“ auf Bahn 5 mit 95cm.

Zusammenfassend war dies ein erfolgreicher Tag für die Royale Homburger Jugend mit tollen Preisen und vielen guten Ergebnissen.