Pünktlich zum Start der Sommerferien fand das diesjährige Challenge Turnier auf unserem Heimplatz in Bad Homburg statt. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und bei angenehmen Temperaturen über der 20 Gradmarke konnte auf dem Old Course im Kurpark und auf dem New Course schönes Golf beobachtet werden.

 

Auf dem Old Course fand wie jedes Jahr die First Drive Challenge statt. Insgesamt 13 Homburger First Drive Kids waren auf dem Platz unterwegs, mit Abstand, wie so oft, der am besten vertretene Club.

In der AK 8 waren die Plätze 1 bis 7 bis auf einen Platz ausschließlich von Homburgern belegt. Antonia Knipschild verpasste um drei Schläge Platz 3 mit 51 Schlägen. Platz 3 sicherte sich Lilly Wölflick mit zwei Schlägen mehr als Carlo Diefenhardt, welcher mit 46 Schlägen im Stechen um Platz 1 gegen Matteo Landmann verlor. In seinem ersten Challenge Turnier überhaupt sicherte sich Matteo Landmann direkt den 1. Platz mit 46 Schlägen, dem Tagesbestergebnis.

In der AK 9 sicherte sich Alena Zügel mit einem Vorsprung von 7 Schlägen den 1. Platz.

In der AK 10 verpasste Maja Schwarzmann leider um zwei Schläge den 2. Platz, landete mit 53 Schlägen aber auf einem guten 3. Platz.

 

Auf dem New Course konnten sich Tom Brouwers und Julian Brüggemann die ersten beiden Plätze der 9-Loch Challenge sichern. Julian Brüggemann belegten den 2. Platz mit unglaublichen 43 Nettopunkten und verbesserte sein Handicap von 51 auf 44. Tom Brouwers holte sich den 1. Platz mit sensationellen 45 Nettopunkten und unterspielte damit sein Handicap von 52 auf 43.

 

Bei der 18-Loch Challenge gab es ähnliche Ergebnisse. In der Nettoklasse A gab es Unterspielungen bis zum 10. Platz. Georg Brutsche und Florentine Haas verbesserten sich um einen Schlag. Georg von 8,4 auf 8,2 und Florentine von 14,3 auf 14,0. Valentina Zickler und Julian Zheng verbesserten jeweils ihr Handicap um zwei Schläge. Valentina verbesserte sich von 16,3 auf 15,7 und Julian von 15,2 auf 14,6 und erspielte sich damit den 4. Platz in der Nettoklasse A.

Das beste Nettoergebnis des gesamten Turniers wurde in der Nettoklasse B der 18-Loch Challenge gespielt. Patrick Marchlewski und Friedrich Münch nutzen den Heimvorteil und sicherten sich Platz 1 und Platz 2. Mit 38 Nettopunkten belegte Patrick den zweiten Platz und verbesserte sein Handicap von 23,8 auf 23,0. Friedrich Münch spielte an diesem Tag unglaubliche 46 Nettopunkte, das Tagesbestergebnis auf den Röderwiesen, und verbesserte sein Handicap von 35,5 auf nun 30,5.

 

Glückwunsch an alle, die an diesem Tag ihr Handicap verbessert oder gar Preise gewonnen haben!

Ihr habt das super gemacht!

Nun geht es am 24. August nach Winnerod um weiterhin Punkte für das Challenge Finale zu sammeln.

error: Content is protected !!