Mit dem Turnier um die „Goldpokale“ spielt der Royal Homburger Golf Club das älteste Golfturnier Deutschlands aus. Seit dem Jahr 1906 existieren diese Goldpokale und jährlich wird am Pfingstwochenende ein entsprechendes Turnier ausgetragen. Hinzu kommt das Turnier um die Homburger Teller, ausgetragen auf dem Old Course, am Freitag vor Pfingsten. Vervollständigt wird das Turnierwochenende mit dem Homburger Vierer auf dem New Course am Pfingstmontag mit traditionell ca. 80 Teilnehmern.

Die Turniersieger in diesem Jahr:

Homburger Teller

Brutto:

Jane Pfautsch-Chi

35 Bruttopunkte

Netto:

Philipp Brutsche

34 Nettopunkte

Goldpokale

Brutto Damen:

Mandy Matthew

70 Bruttoschläge

Brutto Herren:

Fabian Kolb

69 Bruttoschläge

Netto Damen:

Corinna Sticher

62 Nettoschläge

Netto Herren:

Nicolas Kott

63 Nettoschläge

Brutto Team:

Kay Buchheister, Fabian Kolb, Frank Hoppe, Elia Backmann

Netto Team:

Mandy Matthew, Martha Brutsche, Daniel Younis, Georg Brutsche

Homburger Vierer

Brutto:

Alexander Münker, Nico Kott

33 Bruttopunkte

Netto A:

Michael Ditzen, Hubertus Klose

41 Nettopunkte

Netto B:

Astrid Langfelder, Cornelia Reul-Wagenmann

43 Nettopunkte