IMG_7519

Sensation in Bayern! „Berlin, Berlin! Wir fahren nach Berlin!“

Überraschend hat sich die royale Golfjugend des Homburger Golfclubs für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Altersklasse 14 qualifiziert. Die jungen Nachwuchsgolfer hatten sich als krasser Außenseiter glücklich für das Regionalfinale der DMM qualifiziert. Keiner hatte sie wirklich auf der Rechnung und somit war die Freude des Teams von Captain Anthony Dowens nach der Verkündung des Ergebnisses umso größer.

Als jüngstes Team im Wettbewerb zeigten die Bad Homburger eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung. Das konnte nicht unbedingt erwartet werden, da es für die meisten Spieler das erste große Mannschaftsturnier im Zählspielmodus war. Auch waren die Jungen noch nie im klassischen Vierer angetreten. Zudem waren sie auf dem Papier auch das schwächste Team. Die Nervosität ließen sie sich aber nicht anmerken. Insbesondere Moritz Rauser zeigte sowohl im Einzel als auch im Vierer eine starke Leistung und konnte die Basis für das gute Mannschaftsergebnis legen.

Der Jubel war riesig als das Ergebnis bekanntgegeben wurde. Da es nicht klar war wie die anderen Teams gespielt hatten und welche zwei der neun Ergebnisse gestrichen würden, musste bis zur Siegerehrung gezittert werden. Mit 620 gewerteten Schlägen wurden die Spieler des RHGC zweiter vor dem Frankfurter Golfclub mit 635 Schlägen. Sieger wurde der GC Hof Hausen mit 581 Schlägen. Dieser zweite Platz reichte um sich für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in Berlin zu qualifizieren.

Viererergebnisse: Rauser/Sharma 85, Backmann/ Endreß 94, Brutsche/Savasta 96
Einzelergebnisse: Rauser 81, Endreß 84, Backmann 88, Hochstadt 92, Sharma 96, Brutsche 103.

Zum HGV Bericht